Was wird auf Deinem Grabstein stehen?

Den Haag Hauptbahnhof. Ich warte auf den Zug. Sitze gemütlich bei Starbucks und schaue auf die vielen Menschen, die zu ihren Zügen gehen. Was sind das für Menschen? Was machen sie eigentlich? Wohin geht ihre Reise? Was haben diese Menschen für Jobs und was haben sie für einen familiären Hintergrund? Was lebt in den Köpfen dieser Menschen? Gedanken über Gedanken, die mich in diesem Moment beschäftigen. Nichts hat sich verändert, als ich das letzte Mal hier saß. Die gleichen Typen, die gleichen Szenen, eine neues Jahr hat begonnen und nichts ist anders?

Ich bin manchmal so verwundert über unsere Rasse Mensch und die vielen verschiedenen Eindrücke, die Du über uns bekommen kannst. Und hier beginnt meine Idee für einen guten Vorsatz. Ich will dieses Jahr etwas bewirken!
Hier laufen junge und alte Menschen, Teeners und Senioren, alle Altersklassen. Ich selbst werde auch immer häufiger „gesietzt“. Bin ich mit meinen 43 Jahren alt? Doch die wichtigste Frage ist: was hat ein Mensch, ob jung oder alt in der Zeitspanne des Lebens bewegt?

Wenn ich einmal begraben bin und auf dem Friedhof meine letzte Ruhe finde, dann steht da nichts anderes als ein Datum 1971 – 2099…..eine Aufrechnung der Lebensjahre, die beim einen höher und bei der anderen geringer ausfällt. Vielleicht steht da noch ein schöner Spruch auf dem Grabstein, mehr werden die Spaziergänger dort nicht über Dich und mich erfahren.

Doch das sollte eigentlich nicht alles sein. Gott und Du, wir alle haben nämlich große Pläne für diese Welt. Es geht darum, dass Du Deine Führungsqualitäten entdeckst und schaust, wie Du Dich selbst als göttliches Instrument dafür einsetzen kannst, einen Unterscheid zu kreieren. Etwas, was nur Du für die Welt tun kannst. Deine Einzigartigkeit will in Deinem Leben an die Oberfläche geholt werden. Kreiere etwas Besonderes!

Jeder Mensch hat etwas Besonderes für die Gemeinschaft zu geben. Jeder hat ein Talent. Du hast es, ich habe es, alle Menschen hier haben es. Doch leben sie es? Lebst Du Dein Talent? Bewirkst Du etwas für die Gemeinschaft? Wenn Du das nicht zu Deinen Vorsatz machst – für dieses Jahr und für die vielen Jahre die noch folgen – dann werden später auf Deinem Grabstein Deine Lebensjahre stehen. Doch das wird eine Leere hinterlassen. Woher kommt diese Leere? Sie ist deswegen da, weil Dein Leben nur einer Aneinanderreihung von „sinnlosen“ Lebensjahren war. Willst Du das? Oder willst Du ein Leben voller Fülle und Reichtum hinterlassen? Das ist es, was Gott für Dich gewählt hat, das ist es was Du wählen kannst. Fülle Dein Leben mit einem Vornehmen, damit, Deinen Glanz erstrahlen zu lassen und lebe Deine Potentiale!

Du hast genügend Möglichkeiten dazu. Wenn Du echt etwas bewegen willst, dann musst Du Entscheidungen treffen, Dich fokussieren, Dich einer Sache ganz hingeben, Durchsetzungsvermögen aufbauen, Dich immer wieder motivieren und manchmal auch Opfer bringen. Doch bleibe konzentriert auf Deine Ziele!

Kennst Du diese eigentlich schon? Hast Du diese formuliert, aufgeschrieben und etwas damit getan? In meinem letzten behealed news (Klicke auf den Link, wenn Du diese noch lesen möchtest) habe ich einen Blog veröffentlicht, wie Du hier erfolgreich Dein Jahr starten kannst. Hier findest Du diesen Blog. Fokussiere Dich!

Beginne klein, wenn Du gerade nicht groß “kannst”, doch gebe einen Beitrag an die Gemeinschaft.

Wenn Du diesem Link folgst, werde ich Dir ein Angebot machen, Dir dabei behilflich zu sein, Deine Ziele und Vorsätze zu erreichen.

Wenn Du sagst: „JA, das möchte ich…”, dann werde ich 10% des Betrages, den Du an mich überweist an einen guten Zweck spenden. Das ist mein Vornehmen für 2015! Ich möchte noch mehr teilen und mein spirituelles Geldbewusstsein weiter zur Blüte bringen. Ich möchte wieder ganz konsequent „meinen Zehnten“ teilen. Mit der Gesellschaft, mit denen, die anderen Helfen ihre Größe zu erkennen. Oh, wie erfüllend ist das!

Doch zurück zu Dir: Was ist Dein Vorsatz, welchen Unterschied möchtest Du machen in diesem 2015, das vor Dir liegt? Was wird später die Fülle zwischen der Differenz Deiner Lebensjahre, die auf Deinem Grabstein stehen bewirken? Und für wen hast Du etwas getan? Was ist Dein Beitrag an die Gesellschaft?

Und zum Schluss noch eine Bitte: Lasse Deinen Vorsatz nicht nur aus Kilos bestehen 😉

Von Herz zu Herz wünsche ich Dir ein ganz besonderes Jahr 2015. Feiere Deine Auferstehung und gebe Deine Fülle durch Dein Erfülltsein an unsere Gesellschaft.

Thorsten Weiss

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s